Schreib-Tagebuch #2.3 – Geschafft!

Geschafft

Es ist geschafft!

55.739 Wörter und Band 2 ist fertig!

Pünktlich zum Jahresende habe ich den ersten Entwurf meines zweiten Romans fertig geschrieben. Auch für dieses Exemplar stehen jetzt die erste Korrektur durch mich, dann das Lektorat und schließlich die Testleser an. Währenddessen werde ich mich um das Cover bemühen und meine Launch-Strategie festlegen.

Aber erst mal ist Zeit zum Feiern.
Ich hatte mir am Jahresanfang als Ziel aufgeschrieben, u. a. zwei Bücher zu schreiben. Bis zum 23.8. hatte ich noch kein einziges Wort zu Papier gebracht. Jetzt habe ich dieses Ziel tatsächlich noch erreicht. Besser kann das Jahr nicht enden.

Auch bei diesem Roman gab es natürlich einige Hänger. Mitte des dritten Aktes war die Motivation nicht mehr so hoch wie am Anfang. Das kannte ich aber schon vom ersten Band und konnte mit gutem Zureden zu mir selber diese Passage schnell überwinden.
Vor den letzten drei Kapiteln habe ich mich etwas gedrückt. Ich war mir einfach unschlüssig, wie das Ende aussehen soll. Schlussendlich habe ich meine Finger entscheiden lassen. So wie sie getippt haben, ist die Story geendet. Ich war selber überrascht, für was sich mein Unterbewusstsein entschieden hat. Am Ende macht es aber Sinn, wie die Story ihr Ende findet.
Damit ist auch klar, dass es keinen dritten Teil geben wird, denn die Handlung ist auserzählt. Eine Fortsetzung würde aufgesetzt wirken.

Ich beschäftige mich also lieber mit meinem nächsten Projekt. Das wird definitiv eine Buch-Reihe werden. Ich habe zwei sehr unterschiedliche Themen auf der Agenda und muss jetzt für mich selber ausloten, welches besser passt.

Vorher genieße ich aber noch die Zeit mit meinem fertigen Manuskript und den Jahreswechsel.

Glück auf
Stephan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.