Schreib-Tagebuch #2.1: Das neue Buch

Ich habe es getan.

Ich habe eine meiner goldenen Regeln gebrochen. Und ich fühle mich gut dabei.

Fokus: Immer nur eine Sache auf einmal. Klick um zu Tweeten

Dieses Motto begleitet mich schon ein ganze Weile. Eigentlich seit dem Moment, wo ich mich in zig Projekten verzettelt hatte und nichts mehr hinbekommen habe. Mit dem Fokus auf einem Projekt fahre ich seither sehr gut. Ich bekomme nicht nur mehr geschafft, die Ergebnisse sind auch besser.

Jetzt habe ich dagegen verstoßen.
Warum? Weil es passt.

Mein erstes Buch befindet sich noch im Lektorat, deshalb gibt es dort auch aktuell keine Updates. In der Zwischenzeit ruht die Tastatur nicht, ich schreibe fleißig Aufträge für meine Kunden. Allerdings kribbelt es mir in den Fingern, wieder etwas Eigenes zu schaffen, das länger als ein Blogbeitrag ist.

Also habe ich mit meinem zweiten Buch angefangen.
Die Geschichte war von Anfang an auf mindestens zwei Teile ausgelegt, ich sauge mir also gerade nichts aus den Fingern.

Auch über den Fortschritt an diesem Buch werde ich wieder regelmäßig berichten. Dabei bin ich auf ein Problem gestoßen, dass ich am Horizont schon hatte kommen sehen: Meine Nummerierung der Schreib-Tagebücher. Ich halte es einfach. Die erste Zahl steht für das Buch, die zweite für den Eintrag zum jeweiligen Buch.

 

1.000 Wörter pro Tag

Auch für dieses Buch ist das Ziel, jeden Tag 1.000 Wörter zu schreiben. Am ersten Tag hat es schon geklappt, für heute bin ich auch guter Dinge 😉
Bezüglich der Gesamtlänge werde ich keine Angaben mehr machen. Damit bin ich beim letzten Mal voll auf die Nase gefallen. 80.000 waren geplant, gelandet bin ich bei gut 50.000. Trotzdem ist die Geschichte rund. Dieses Mal lasse ich mich einfach überraschen.

Die Outline steht, der erste Akt ist geplant, der Prolog fertig. Heute geht es dann voll rein in die aktuelle Handlung.

Sei gespannt, ich halte dich auf dem Laufenden!

Glück auf
Stephan


 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.